Ich beginne mit der finalen Klärung. Die arme Laiza. So langsam dürfte sie ernsthaft an mir zweifeln, aber wir oder besser sie hat nun auch das letzte Geheimnis meiner Schwierigkeiten mit meinem Blog, den ich immer lieber gewinne, gelüftet. Ein kleiner aber entscheidender Klick und nun stehen mir alle Funktionen zur Verfügung, ohne mich in zeit- und nerven-raubenden HTML-Programmierungen zu ergehen. Ein weiteres Riesen-Danke Schön fliegt raus in ihre Richtung. Was wäre ich nur ohne dich? Meine Blog Schmackhaft-Macherin, Kummerkasten, Inspiration, Antreibern und treue Leserin. Wer ist jetzt eigentlich der Lehrer? 🙂

OK, nachdem es mir auch jedes Mal, wenn ich an meiner Liste arbeite, diese wieder durcheinander wirbelt, habe ich mir etwas neues ausgedacht und es ist die beste Lösung. Ich setzte einfach die Kategorien über die Liste und gebe an, welche Listenpunkte in diese fallen. So löse ich auch elegant die Eingliederung neuer Punkte. Gut, oder?

Die Änderung betrifft Punkt 6. Ich habe meinem Mann eine Idee erörtert und er war direkt begeistert. Wir werden unser Schlafzimmer vorerst nicht neu tapezieren. Es wäre nötig, weil wir direkt nach dem Streichen nicht mehr wussten, warum wir diese Farbe, ein durchaus kräftiges Orange, ausgesucht haben. Ein klassischer Fehltritt.:-)

Jedenfalls werden jetzt die Wände wild dekoriert. Weiteres verrate ich in einem meiner nächsten Posts. Also Punkt 6 ist jetzt nicht mehr tapezieren sondern dekorieren.

Ich trage die neuen Punkte schon eine Weile in meiner imaginären „Gehirntasche“ mit mir herum und nun werde ich sie auch tatsächlich ergänzen. Neu sind die Punkte 86 bis 88.