Schlagwörter

,

Also, hier die Idee, die zur Änderung des Punktes 6 geführt hat. Ich werde für meine Bettseite, die direkt an der Wand steht, einen Wandbehang mit Taschen als Ersatz für ein Nachttischschränkchen zu nähen. Mein Mann war sehr begeistert von der Idee und so sind wir am Montag direkt mal zu Ikea gefahren.

Erstaunlich war, dass die Stoffe in Natura doch ganz anders erscheinen, als auf den Bildern im Internet. Nach einer kurzen Runde durch die Stoffabteilung sind wir uns sehr schnell einig geworden, was der Untergrundstoff ist und mit diesem haben wir über die Taschen entschieden.

Auf die Rückseite werde ich ein sogenanntes Plaid steppen. Damit erfüllt der Wandbehang drei Funktionen:

  • Dekoration
  • Stauraum für mein aktuell im Leseprozess befindliches Buch, Handy = Wecker, Taschentücher und ein paar zusätzlicher Taschen, für alle anderen Fälle
  • Kälteschutz gegen die Wand

Stoffe für den WandbehangDer Stoff mit den großen bunten Blüten ist der Hintergrund und wir haben uns für zwei Taschenstoffe entschlossen. Das hellblaue Plaid wird man später nicht mehr sehen.

Momentan überlege ich noch, wie ich die Taschen anordne und wie ich unterschiedliche Buchgrößen berücksichtige. Dann werde ich mir eine Skizze machen und dann erst anfangen zu nähen.

Nicht mehr diese Hauruck-Aktionen, die ich immer in früheren Jahren durchgeführt habe. Alles schön mit Ruhe und Plan. Ja, ja, das Alter 🙂