Schlagwörter

, ,

All diese Versuche und troz der klaren Entscheidung meines Mannes für eins Muster war ich einfach nicht zufrieden. Und da es sich ergab, dass wir Ostersamstag in die Innenstadt gefahren sind, war ein Besuch im Bastelladen unausweichlich. 🙂
Und da habe ich dann noch zwei weitere Farben mitgenommen, einmal matt transparent weiß und zum Anderen matt transparent gelb.
Wieder zu Hause habe ich mich dann direkt ans das Auffädeln des selbst entworfenenen Musters gemacht und es auch gleich anschließend gehäkelt. Es gefiel mir schon besser, aber so richtig hundertprozentig war es immer noch nicht.

eine Variation und mein erstes selbst entworfenes Muster für eine gehäkelte Kette

Und dann kam eine sponate Eingebung und ich habe einfach so losgefädelt, gehäkelt und schon nach wenigen Runden wusste ich, das ist es. Ich habe mein Muster gefunden und auch mein angetrautes Wesen meinte, dass ich damit recht habe. 🙂

Garn: weißes Nylongarn
Häkelnadelstärke: 0,75
6 Perlen pro Runde und Kettenmaschen links eingestochen
Rocailles 2,6mm in irisierend gelb, orange mit Silbereinzug, matt transparent gelb, transparent rot, dunkeltopas matt mit Silbereinzug und metallic gold

eine weitere Variation für meine zweite für mich selbst gehäklete Kette

Ein Traum, oder?