Schlagwörter

, ,

Oh, es sind schon wieder mehr Tage vergangen seit meinem letzten Blogeintrag, als ich beabsichtigt habe – eine wilde Kombination aus vielen Terminen und angeschlagener Gesundheit sei es geschuldet. Jetzt weiß ich, warum ich die Grippeschutzimpfung eigentlich gar nicht haben wollte. Mir ist die nicht so gut bekommen und mein Immunsystem, auf das ich recht stolz bin, ist leider in die Knie gezwungen worden. Naja, aber ich denke, ab nächste Woche kann ich endlich wieder allen Aktivitäten nachgehen, wie ich es möchte.

Laiza ist wieder zu Besuch bei ihren Eltern und hat die beiden süßen Kleinen auch gleich mitgebracht. Wir haben uns schon am Mittwoch getroffen, wo ich zu gegebenen Anlass und unerwartet pünklich meine Judith und meine Schuschu begrüßen durfte. Und ich finde beide einfach nur wunderbar. Vielen lieben Dank beste Laiza.

In ein paar Stunden kommt Laiza uns wieder besuchen und wir haben Großes vor. Ob wir das allerdings umsetzten können und nicht doch die ganze Zeit mit ihrer kleinen großen Maus spielen, können wir erst morgen beantworten. 🙂 Mein Mann und ich freuen uns so oder so riesig auf die beiden.

Liebe Laiza, ich weiß nicht, ob du lachen oder den Kopf schütteln wirst, wenn du das liest, aber ich finde es witzig.

Ich habe nun schon mehrmals der Laiza bei der Bearbeitung ihres Langzeitprojektes Rosensampler zugesehen und mir hat es auch immer mehr in den Fingern gejuckt. Als Teenie habe ich eine Menge gestickt, aber seit Erwachsen bin nicht mehr. Und da ich nun auch einen neuen Blog namens Nadelspielereien entdeckt habe, wo auch wunderschöne Stickarbeiten entstehen, wollte ich auch mal wieder. Wie gesagt, als Teenie das letzte Mal, besitze ich außer Nadeln keine weiteren Materialien. Aber da ist die Laiza so lieb, vielleicht habe ich sie auch zu sehr genervt? :-), und gibt mir ein Stück Zählstoff und ihr Sticktwist, damit ich los legen kann. Gesagt getan, gestern Abend sehr motiviert hingesetzt, Motiv ausgesucht, Farben gewählt, Stoff zugeschnitten, Rand gesichert, eingespannt und losgestickt und gleich bei der zweiten Reihe in die andere Richtung gearbeitet – also von Anfang an ein Fehler drin. Gut, weitergearbeitet und Stunden später fest gestellt, meine Sticklust ist jetzt befriedigt. 🙂 Das hat ja nicht lange angehalten und ich bin gespannt, wie lange ich für mein kleines Bild brauchen werden. Es soll mal eine Blüte werden.

der Anfang einer Blüte

der Anfang einer Blüte

Aber die andere angefangene Arbeit kribbelt mir wesentlich mehr in den Fingern. Den Reiz, Socken auf zwei Rundstricknadeln gleichzeitig zu stricken, hat ich schon längere Zeit und vor 3 Nächten habe ich mir ein Video angesehen und bei creadienstag auch einen Beitrag darüber gefunden, also musste ich es unbedingt probieren und ich bin restlos begeistert. Ich bin noch nicht an der Ferse, aber die Methode ist meins.zwei Socken gleichzeitig stricken