Schlagwörter

Genäht habe ich diese Zaubertasche nach der wunderbaren Anleitung von Nalves Welt.

Ich habe ja eh eine Zaubertasche auf meiner Liste stehen und das ist sozusagen mein erster Versuch. Brauchen werde ich sie für meine Gänge ins Fitnessstudio. Das letzte Mal habe ich festgestellt, dass es mit der eigenen Musik in den Ohren noch besser 40 Minuten auf dem Crosstrainer aushalten lässt.

Also braucht mein Handy, welches ich auch als meinen MP3-Player nutze, eine Schutz- und Befestigungshülle. Gedacht, getan und so habe ich mich heute Abend gleich mal rangesetzt.

Die Schablone aus einem DIN A4 Blatt gefaltet, Stoff gesucht und losgelegt.

Ich war so stolz, daran gedacht zu haben, Schlaufen herzustellen, mein Label anzubringen und die eine Hälfte des Druckknopfes an der Innenseite der Lasche zu befestigen, dass ich übermütig geworden bin.

Nein, natürlich brauche ich mir die Anleitung nicht noch ein Mal durchlesen. Also habe ich es falsch gelegt, genäht, Nahtzugabe abgeschnitten und dann: FALSCH

Sehr zur Erheiterung von Laiza, die per Instantmessenger das ganze Drama live mitverfolgt hat, habe ich grummelnd wieder die Naht gelöst. Aber dann habe ich mich ganz in Ruhe an den Rechner gesetzt, streng nach Anleitung gefaltet, sogar an die Schlaufen gedacht, die ich in meinem Schnellschuß auch gleich noch vergessen hatte und nochmal zusammen genäht und das ist das Ergebnis:

Zauber_01_1Zauber_01_2

Ein wenig krumm und schiff, ein bisschen von dies und dem, aber ich bin ja auch keine Profi-Näherin und ich bin super glücklich mit meinem Ergebnis.

Dann kann ich die Tasche gleich morgen ausprobieren, wenn mir doch auch noch einen Befestigungsmöglichkeit einfallen würde. 🙂

Ist auf jeden Fall nicht meine letzte Handy-Tasche, mir sind gleich ein paar Ideen gekommen.

Schöne Pfingsten wünsche ich euch.