Schlagwörter

, ,

Hallo ihr Lieben!

Mich hat es erwischt. So manch eine von euch wird das in ihrer Kindheit schon mal gemacht haben, ich habe genau da damit angefangen und bin nun süchtig. Seufz, als ob ich nicht schon genug Abhängigkeiten hätte. …lacht…

Gesehen habe ich es hier und hier. Dann stand es lange auf meiner Liste und dann kam eins zum anderen.

Buntes Papier in meinem Haushalt zu finden war kein Problem. Ich habe mir einen guten Vorrat an Origami-Papier zu gelegt, obwohl der immer noch zu klein ist und an Geschenkpapierrollen komme ich so gar nicht gut vorbei, die werde ich beim nächsten Schwung ausprobieren. Hier der Stand von meiner Freitagsaktion:

Aber ein Buch anschneiden, um meine Buchstabenperlen zu bekommen, dass hat gedauert. Nun habe ich ein Buch gefunden, was keiner hier lesen mag, es somit eigentlich Altpapier ist und das habe ich mir geschnappt. Beim Drehen der ersten Perlen ist mir der Gedanke durch den Kopf gegangen, dass das Buch ja gar nicht traurig sein muss, weil es jetzt zu etwas verarbeitet wird, was ich wohl lieben werden. Verraten tu ich aber noch nicht, was ich mir daraus herstellen möchte. 🙂creadi20130917_1Gedreht hatte ich die Perlen gestern Nacht, also technisch gesehen auch schon Dienstag und jetzt habe ich dem Gesamtwerk auf Styropor eine Lackschicht verpasst.creadi20130917_4Auf der Platte befinden sich nun 130 Perlen und ich bin mit dem Thema noch lange nicht durch. 🙂

Und weil ich es euch so gerne zeige, schicke ich es zum heutigen Creadienstag.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
die Ruhelose Kreativeule alias Nicole