Schlagwörter

, , ,

Die verstrickte Dienstagsfrage auf dem Blog des kuschligen Wollschaf lautet heute:

Wo sind eure fertigen Strickstücke zu Hause? Dürfen sie sich mit ihresgleichen in einem speziell dafür vorgesehenen Schrank oder sogar Zimmer tummeln, oder müssen sie ihr Dasein im ganz normalen Kleiderschrank unter all den „normalen“ Kleidungsstücken fristen? Und lagert ihr mal um? z.B. einen Pullover mal eine zeitlang aufhängen und dann wieder liegend lagern?

Mein Stricksachen wohnen ganz normal bei allen anderen Kleidungsstücken in meinem Kleiderschrank. Immerhin haben sie da aber ein eigenes Fach. 🙂

Bis ich diese Frage hier gelesen habe, bin ich nicht mal auf den Gedanken gekommen, dass jemand dafür extra einen Platz haben könnte. Ich bin in solchen Dingen stark von meiner strickenden und häkelnden Oma geprägt, sie hat aber auch alles in ihrem Kleiderschrank aufbewahrt. Ich weiß heute noch, welche Tür ich öffnen muss, um an die unzähligen Kartons mit Filethäkelgarn zu kommen. So viel Wolle auf einen Haufen habe ich bisher nur im Wollladen gesehen.

Ich lagere meine Strickstücke eigentlich immer liegend, weil ich sonst die Angst habe, dass sie auf dem Kleiderbügel ausleiern würden. Ich weiß gar nicht, ob das begründet ist, aber mir erschien das immer logisch zu sein.

Dann bin ich mal gespannt auf eure Antworten und bis zum nächsten Mal.

Habt einen wundervolle Woche
Liebe Grüße
Ruhelose Kreativeule alias Nicole