die das Leben für immer verändern. Gestern war so ein Tag.

Ereignisse knallen ins Leben, die ich fürchtete, die ihre unheilvollen Schatten voraus warfen, und ich doch immer hoffte, dass sie nicht eintreten mögen. Egal, wie oft ich mir die Situation vorgestellt habe, als sie Realität wurde, war es dennoch vollkommen unerwartet. Ich war so unvorbereitet, wie es nur ging und es hat mir den Boden unter den Füssen weg gerissen.

Dieser Beitrag, dieser Tag, er gehört einem besonders wichtigen Menschen in und für mein Leben, den ich nun nicht mehr wieder sehen werde.

Wir waren keine Freunde im eigentlichen Sinne und dennoch war eine Seelenverwandschaft vorhanden. Eine Vertrautheit, die ich nur mit sehr wenigen teile. Ein Blick, ein Lächeln, ein erfüllendes Gespräch, ein gegenseitiges Verständnis. Wir waren nie einen Kaffee miteinander trinken, haben uns nie außerhalb getroffen und waren doch immer privat. Jetzt ist da eine riesige Kluft, ein wahnsinniger Schmerz, ein nie wieder gut zu machender Verlust und eine tiefe Traurigkeit.

Gerade jetzt sehe ich das Leben mit absoluter Klarheit. Das Leben ist nicht fair. Es kann so schnell vorbei sein und vor seiner Zeit zu gehen, kann jeden treffen. Aber warum trifft es gerade auch solche Seelen von Menschen?

Der gestrige Tag hat mich wach gerüttelt, mich bis ins tiefste Innere erschüttert, hat mich zum Innehalten und beginnenden Reflektieren gebracht. Ich schäme mich keiner einzigen Träne, die ich in aller Öffentlichkeit vergossen habe. Dieser Mensch ist jede einzelne davon tausendmal wert. Und ein Entschluss wurde gefasst.

Was würde ich geben, dir dies noch sagen zu können:

Danke, dass ich dich in meinem Leben haben durfte. Danke für deine Geduld, deine Ruhe, deine Sanftheit, dein Einfühlungsvermögen. Danke, dass du mir die Zeit gegeben hast, die ich brauchte, um mich zu öffnen. Danke, dass du wenn überhaupt nur wohldosierten Druck auf mich ausgeübt hast. Danke für jedes Lächeln und gemeinsame Lachen. Danke für die vielen Gespräche mit wundervoller Tiefe. Danke, dass du mich weinen lassen hast. Danke für deinen Glauben in mich und für das entgegengebrachte Vertrauen. Danke für jeden Ratschlag, jede Inspiration, jeden Gedanken, den du in mich gepflanzt hast. Diese Samen sind alle da, manche sind schon zu starken Pflanzen herangewachsen, andere werde ich verwirklichen.

Danke, dass du mir meinen Weg gezeigt hast. Ich werde ihn gehen, egal, wo er mich hinbringen mag. Deine Stärke werde ich mir zum Vorbild nehmen.

Es ist schade, aber absolut nachvollziehbar, dass du deine eigene Schwäche und deine Sorgen nie zum Ausdruck gebracht hast. Ich habe sie gespürt und still mit dir gelitten. Du bist für mich ein so besonderer Mensch, du hast für immer einen festen Platz in meinem Herzen. Ich werde dich bei mir tragen und du sollst mein Maßstab sein.

Ich danke dir für die letzten 15 Jahre, die du mir beigestanden hast.

Du wirst nicht vergessen werden, niemals!

Du fehlst.

In tiefer Trauer und Anteilnahme für deine Lieben,

Nicole

März 2014